Allgemein Wandern

Etappe 2: Wandern am Tiroler Höhenweg: Vom Oberkaser über das Spronser Joch nach Pfelders

Heute folgen wir dem Tiroler Höhenweg, in Richtung Spronser Joch nach Pfelders.
die oberkaser hütte mit wasserfall
Neben dem Wasserfall führt der Tiroler Höhenweg vom Oberkaser in Richtung Spronser Joch.

Vom Oberkaser brechen wir nach dem Frühstück auf. Gleich bei der Hütte beginnt der Aufstieg neben dem Wasserfall, dem schönen Johannesbrünnl. Auf dem Wanderweg Nr. 6,dem Tiroler Höhenweg wollen wir heute über das Spronser Joch und über die Faltschnalalm bis nach Pfelders wandern.

mädchen am weg zum spronser joch
Das beeindruckende Panorama des Tiroler Höhenwegs in Richtung Spronser Joch gefällt gehfreudigen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen.

Oben am Wasserfall angekommen passieren wir bald den Grünsee. Ziegen beobachten uns skeptisch als wir den Tiroler Höhenweg weiter nach oben steigen. Beeindruckend ist das Bergpanorama um uns herum. Kurz vor dem Schiefer See treffen wir auf die ersten Schneefelder, die wir überqueren. Vor dem Spronser Joch rasten wir kurz, dann geht es über den gesicherten Steig hinauf zum Spronser Joch (2581 Hm).

Das gut gesicherte Spronser Joch
Dank guter Sicherung und gepflegtem Zustand der Wege ist das Spronser Joch leicht begehbar.

Wolken und Schneefelder, Gipfel und Fels – nicht nur uns Erwachsenen, auch den Kindern gefällt die schöne Aussicht und die für uns nicht alltägliche Gegend.

vom spronser joch hinunter
Gipfel und Wolken, Schnee und Fels – beeindruckend ist das Panorama am Tiroler Höhenweg rund um das Spronser Joch.

Nach dem Spronser Joch haben wir die 450 Hm für heute geschafft. Nun beginnt der Abstieg von rund 950 Hm. Über das Faltschnaljöchl und die Faltschnalalm folgen wir weiter dem Tiroler Höhenweg bergab.

Mädchen überquert Bach im Faltschnaltal
Wasser ist auf unserer Wanderung durch die Texelgruppe unser ständiger Begleiter. Die Bachüberquerung im Faltschnaltal ist da schon Routine für uns.

Der Weg durch das Faltschnaltal geht langgestreckt und stetig bergab. Nach der Faltschnalalm Hütte kommen wir durch ein Wäldchen mit üppig wuchernden Farnen.

Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung der Unterkünfte! Da wir uns mit der Reservierung der Hütten und Quartiere etwas zu lange Zeit gelassen haben, bleibt uns heute der weite Weg bis nach Pfelders nicht erspart. Zumindest ich und meine Kinder sind darüber nicht unglücklich: ich wegen dem im Vergleich zu den sonstigen Bergunterkünften luxuriösen Hotelzimmer mit warmen Wasser, die Kinder freuen sich über den Fernseher. Als Belohnung für ihre tolle und ausdauernde Wanderleistung sei es ihnen vergönnt. 😉

Im Hotel Edelweiss im netten Örtchen Pfelders lassen wir diesen Abend also vergleichsweise komfortabel ausklingen.

Der Kartenausschnitt von Etappe 2: Tag 2_Oberkaser_Pfelders

Der Weg von der Oberkaser-Hütte bis nach Pfelders.

Diese Etappe ist der 2. Teil unserer einer 5-tägigen Wanderung durch die Südtiroler Berge der Texelgruppe bei Meran. Lies hier, wie es weiter ging:

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: