Aktive Kids Allgemein Ausflugsziele Wandern

Murmeltiere füttern auf der Bachlalm

Der 3km lange Weg zur Bachlalm ist die ideale Wandertour mit Kindern. Murmeltiere lassen sich von Hand füttern und für die Kinder gibt es köstliches hausgemachtes Eis am Almgasthof.
Von der Bachlalm sieht der Wanderer die schöne Bergkulisse des Dachstein-Gebirges.
Umgeben vom schönen Dachstein-Gebirge erreicht der Wanderer die Bachlalm in rund 1 Stunde Gehzeit.

Wann und wo hat man schon einmal Gelegenheit, die als recht scheu bekannten Murmeltiere aus nächster Nähe zu sehen und mit der Hand zu füttern? Eben, gar nicht so einfach. Aber auf der Bachlalm sind die putzigen Nager an die Menschen gewöhnt und wissen, dass hie und da ein paar Leckereien für sie abfallen. Karotten, Äpfel, Erdnüsse mit Schale. Also trauen sie sich auch näher heran.

Den Dachstein im Blick

Auf der Straße zwischen Filzmoos und Ramsau am Dachstein beginnt der Wanderweg, erkennbar an einem Parkplatz und der Beschilderung Bachlalm. 3 Kilometer werden als Streckenlänge angegeben, der Weg führt größtenteils auf einer asphaltierten Bergstraße nach oben. Das tut der Schönheit des Weges aber keinen Abbruch: zwischen hohen Nadelwäldern schlängelt sich die Straße bergwärts, rundum das beeindruckende Panorama des Dachsteins. Sogar die Bergstation der Dachstein-Gondelbahn und den Skywalk können wir von unten erkennen.

Eine Wanderung für Kinder

Zwischendurch führen immer wieder Abkürzungen in Form von schmalen Pfaden durch den Wald. Die Kinder spielen zwischendurch an einem Bach, entdecken schöne Steine und mehrere Ameisenhügel. Und auch jede Kuh wird natürlich von unseren Kindern bestaunt, in der Stadt gibt es schließlich nicht so viele davon. Nach gut einer Stunde kommen wir bei der Berghütte auf der Bachlalm an.

Die Wanderer genießen auf der Hütte der Bachlalm das gute Essen und die schöne Aussicht.
Auf der Bachlalm genießt man am besten nicht nur die schöne Aussicht, sondern auch das gute Essen.

Da die asphaltierte Straße bis nach oben zur Hütte führt, ist die Auswahl an Speisen und Getränken für Berghütten-Verhältnisse sehr groß, selbst hausgemachtes Berghütten-Eis gibt es.

Eigentlich wollten wir noch vor der Hüttenrast zu den Murmeltieren gehen, aber das Wetter ist an diesem Tag recht wechselhaft: wir werden vom zweiten Regenguss überrascht – den ersten haben wir noch am Parkplatz im Auto abgewartet – und machen daher gleich Mittagspause. Ok, immerhin ist es auch schon 12 Uhr, trifft sich also gar nicht so schlecht.

Den Murmeltieren auf der Spur

Aber dann geht’s los und wir fragen auf der Hütte noch nach, wo denn die Murmeltiere am besten anzutreffen sind und machen uns die letzten Meter auf den Weg. Gut ausgestattet mit Karotten und Erdnüssen natürlich. Am besten anzutreffen sind sie auf der großen Wiese bevor man zur Bachlalm-Hütte kommt. Zwischen den großen Steinen sind die Eingänge zu den Erdhöhlen der Murmeltiere gut erkennbar.

Der Murmeltier-Bau hat viele Eingänge.
Es gibt sie wohl, die Murmeltiere. Unzählige Eingänge in den Murmeltier-Bau durchlöchern die Wiese. Die Murmeltiere halten aber anscheinend gerade Mittagsschlaf.

Wir schauen herum – doch leider haben wir an diesem Tag kein Glück. Entweder liegt es an der Mittagszeit oder am Regen, der uns inzwischen noch ein drittes Mal erwischt, wir wissen es nicht. Aber es gibt sie. Das wissen wir nicht nur von Freunden, sondern es ist auch an den Eingängen in das weitreichende Höhlensystem des Murmeltier-Baus erkennbar.

Zwei Murmeltiere sitzen vor zwei Kindern und fressen.
Ohne Scheu fressen die Murmeltiere direkt vor den Kindern.

Und die putzigen Nager trauen sich dann sogar soweit her, dass sie aus der Hand fressen. Nur an diesem Tag halt eben nicht. Aber schließlich ist auch im Zoo nicht jedes Tier immer zu sehen, sondern versteckt sich von Zeit zu Zeit, wenn man eben gerade nicht den richtigen Moment erwischt hat. Doch da kommt auch schon der nächste Regenschauer und diesmal packen wir schnell unsere Sachen und machen uns wieder auf, den Wanderweg hinunter zum geparkten Auto. Ein toller und spannender Ausflug war es aber auf jeden Fall.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: